In diesem Artikel finden Sie einen Themenauszug zu „IT-Trends 2019“. Für eine ganzheitliche Beleuchtung sollten Sie alle Ergebnisse der Studie hinzuziehen. Wir haben für Sie zwei auch uns bekannte, wichtige Themenbereiche hervorgehoben und im anschließenden Absatz teilen wir unsere Erfahrungswerte mit Ihnen.

IT-Trends 2019 – Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Wie im vergangenen Jahr ist der Aufbau interdisziplinärer Teams mit Fach- und IT-Mitarbeitern die wichtigste Maßnahme für den Erfolg der Digitalisierung. Das muss man als Unternehmer erst einmal sacken lassen. Macht uns als SAP Beratungshaus natürlich auch in gewisser Weise stolz, da wir mit dem SAP Business One eine ganzheitliche ERP-Software anbieten und uns somit softwaretechnisch auf dem richtigen Weg befinden. Auf Platz zwei folgt die gezielte Einstellung von Mitarbeitern mit dem passenden Know-How. Knapp dahinter folgen auf Platz drei und vier die Themenbereiche stärkere Vernetzung der eigenen Daten und der Ausbau der Datenanalyse. Ausbau der Cloud-Kapazitäten folgt gleich auf Platz fünf.

Hürde im Klein- und Mittelstand ist die steigende Komplexität der IT-Landschaft, dem kann allerdings mit einer abteilungsübergreifenden Planung gut entgegengewirkt werden. Erfolgreiche Unternehmen bei der Digitalisierung sind vor allem stark bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder und sind darüber hinaus auch in der Lage, ihre Marktposition deutlich besser zu sichern als bei der Digitalisierung erfolglose Unternehmen.

IT-Trends 2019 – Einsatz agiler Projektmethoden

Viele Befragungen beziehen sich zwar auf den IT-Bereich bei den agilen Methoden, da dort auch der Ursprung herkommt, allerdings ist die Agilität auch auf andere Abteilungen zu übertragen. Agile Projektmethoden gelten als ein Schlüssel für die schnellere Entwicklung digitaler Anwendungen und Geschäftsmodelle. In 2017 wurde noch jedes vierte Projekt ganz oder teilweise agil abgewickelt, in 2018 war es bereits fast jedes dritte. Der Output ist in viel geringeren Zyklen von allen Beteiligten zu prüfen und ein Teilprojekt ist schon nach recht kurzer Projektzeit lauffähig.

Mit Sicherheit kann eine Einzelmaßnahme, wie beispielsweise die agilen Projektmethoden, nicht alleine den digitalen Wandel herbeiführen. Es wird in ihrem Unternehmen immer ein Bündel von Maßnahmen sein, das weitestgehend von ihren individuellen und unternehmensspezifischen Faktoren bestimmt wird. Die eigentliche Aufgabe liegt deshalb in der klugen Zusammenstellung dieses Maßnahmebündels. Interessant wird für Sie als Unternehmer herauszufinden, wo Sie sich gerade befinden.

IT Intelligente Technologien

 

IT-Trends 2019 – Was kann ich als Unternehmer tun

Ehrlicherweise kennen Sie als Unternehmer ihr Geschäft am Besten.
Die allgemeine Empfehlung der Studie lautet: „Mit externer Hilfe schnell starten“

Unternehmen sollten sich mit intelligenten Technologien auseinandersetzen, um den Anschluss nicht zu verpassen und Anwendungsfälle und neue Automatisierungsmöglichkeiten zu erschließen. Dazu benötigen sie Cloud-Technologien, die entsprechende IT-Architektur, API-Management, Microservices und eine clevere Dateninfrastruktur. Wenn sie keine Spezialisten mit dem mathematischen Wissen und dem Know-how für den Betrieb der Anwendungen haben, können sie diese Kapazitäten erst einmal einkaufen, um schnell starten zu können.

Die oben aufgeführten „intelligenten Technologien“ sind aus unserer Sicht eines der Themen, die eine sehr starke Auswirkung auf ihr Unternehmen haben könnte. Denn oftmals geht mit diesem Thema ein Paradigmenwechsel und möglicherweise auch die Erkenntnis eines neuen Geschäftsmodells einher. Erfahrungsgemäß müssen alle Beteiligten „wollen“ und das oft genannte „out-of-the-box-thinking“ muss tatsächlich intrinsisch passieren.

Deutlich häufiger werden wir als Beratungsunternehmen mit Anfragen bezüglich Cloud oder Microservices kontaktiert. Hier können wir bestätigen, dass es vielen Unternehmen hilft, beim Start auf Externe zuzugreifen. Parallel im internen Projekt allerdings auch gleich darauf zu achten, dass intern die zukünftig benötigten Ressourcen und das dazugehörige Know-How aufgebaut werden.

Zu guter Letzt würden wir noch einmal positiv hervorheben, dass die Projektmethodik in den vergangenen Monaten oftmals ausschlaggebend war und in Zukunft noch weiter in den Mittelpunkt rückt. Setzen Sie sich als Unternehmer mit der Philosophie von agilen Projektmethoden, wie beispielsweise Scrum, auseinander.

STUDIE IT-TRENDS

Teilweise Grundlage für diesen Artikel ist die jährlich durchgeführte Studie IT-Trends von Capgemini, die den aktuellen Stand der Unternehmens-IT sowie die Trends der kommenden Jahre ermittelt. (https://www.capgemini.com/de-de/service/it-trends-studie/)

IT Trendthemen 2019