Handel und E-Commerce im SAP Business One

Im SAP Business One und mit dem Einsatz des B1i 2.0 Integration Framework sind einerseits Basis-Bedürfnisse abbildbar, und andererseits auch unglaublich spannende, innovative Funktionen denkbar.

Handel und E-Commerce – Optimierte Geschäftsabläufe und automatisierte Verbindungen

Eine Optimierung Ihrer internen Geschäftsabläufe sowie eine effiziente Zusammenarbeit mit Partnern erreichen Sie auch im Handel mit SAP Business One. Vom Einkauf über die Finanzbuchhaltung und Lagerverwaltung bis zur Einbindung Ihres Onlineshops – genießen Sie die Vorzüge einer vollständig integrierten Lösung zur profitablen Steigerung Ihrer Professionalität.

Funktionen für Ihren Erfolg

Im SAP Business One sind viele Funktionen enthalten und mit dem Einsatz des B1i 2.0 Integration Framework kann ihr Unternehmenserfolg weiter verbessert werden:

  • Optimierung der Bestandsführung und Vermeidung von Lieferengpässen
  • Präzise Prognostizierung des Kaufverhaltens der Kunden und schnelle Reaktionen auf Veränderungen
  • Präzise und leistungsstarke Bestands- und Vertriebsprozesse
  • Kürzere Reaktionszeiten und schnelle Auftragsabwicklung
  • Transparenz über Bestandsmengen, Auftragsstatus, Lieferpläne und Kundenanforderungen
  • Automatisierte Logistik- und Distributionskette
  • Effiziente Angebotserstellung und Transparenz über Ist-Kosten

SAP Business One im Handel und E-Commerce

Dieses Video zeigt die Vorteile der HANA-Technologie und der Kunde TennisPoint wurde damals von den SAP Business One Kollegen der uniorg umgesetzt. Gut erkennbar ist das Wachstum des Unternehmens und die mitwachsende/begleitende Technologie.

SAP Business One und B1iF 2.0 Integration Framework

Mit dem neuen B1iF Version 2.0 liefert die SAP ein Integrations-Tool, mit dem jetzt auch das ganze Thema Internet of Things für uns als SAP Partner umzusetzen ist. Die neue Version ist jetzt voll cloudfähig, kann also als Datendrehscheibe für jegliche Software-Produkte eingesetzt werden. Klassisch mit Dateibasiertem Austausch, selbstverständlich auch zukunftsfähiger mit Webservice-Endpunkten à la Microservices.